MOIN ESCHEDE! -  Die BÜFE-Wochenschau


...die letzten Moin-ESCHEDE!-Ausgaben:

Moin ESCHEDE! #164

Moin ESCHEDE! #166

Moin ESCHEDE! #165


Neubürger blicken auf Eschede

Perspektivwechsel beim BÜFE-Stammtisch: Wo liegen die Stärken und Schwächen unserer Escheder Dörfer aus der Sicht von NeubürgerInnen? Es wurde eine lebendige Diskussion in Stöckmanns Eschenstube. Ganz vorn auf der Hitliste: Bahnhof, hervorragende KiTas, Nahversorgungsangebot, Bürgerbüro im Rathaus. Luft nach oben haben eindeutig: das Selbstwertgefühl der Escheder, die Anziehungskraft der Dorfmitte, das Gemeinde-Image, der Internet-Auftritt. Stark entwicklungsfähig scheint ein Impuls, den Heinrich Lange im Ortsrat Eschede gesetzt hat: Wir sollten noch gezielter und individueller auf unsere Neubürger zugehen. Rund 250 Menschen ziehen bei uns im Jahresschnitt zu. Für unsere lebendigen Dorfgemeinschaften sind sie oft ein großer Gewinn, weil sie unbelastet auf das Geschehen schauen und neuen Schwung in eingefahrene Gleise bringen können. Ein gelungener Abend mit zahlreichen kreativen Ideen. Wir nehmen sie auf die Hörner!

 

Download
Fortgehen ist leicht, ankommen schwer...
Ein lesenswerter Rundfunkbeitrag von Florian Felix Weyh, Deutschlandfunk Kultur, 2003
deutschlandradiokultur-Politisches-Feuil
Adobe Acrobat Dokument 67.2 KB

Der Glockenkolk im Wandel der Zeiten

Das Video entstand im November 2017 zur Premiere von "Eschede leuchtet..." mit seiner beeindruckenden Lichtinstallation auf der Fassade des leerstehenden Oberschul-Langbaues.